Projekte

humeyra plant und realisiert Angebote für Betroffene und organisiert Veranstaltungen, um sich zu vernetzen und Kooperationen zu ermöglichen. Ausserdem engagiert sich humeyra in den Bereichen Weiterbildung und Forschung.

Angebote für Betroffene

humeyra hat es zum Ziel, Geflüchteten, Asylsuchenden und Migrant*innen den Zugang zu psychologisch-psychiatrischen Angeboten zu erleichtern und sich somit für die psychische Gesundheit dieser Personen einzusetzen. Für die Planung und den Aufbau von Unterstützungsmassnahmen tauschen wir uns mit Betroffenen aus und arbeiten mit ihnen zusammen.

Veranstaltungen

humeyra realisiert Vernetzungsanlässe, um mit anderen Institutionen, Organisationen und Vereinen, die sich für verwandte Themen interessieren und einsetzen, in Austausch zu kommen. Die daraus entstehenden Synergien nutzen wir, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen und unsere Angebote möglichst bedarfsorientiert zu gestalten.

Weiterbildungen

humeyra engagiert sich in der Planung und Umsetzung von Fort- und Weiterbildungsangeboten im transkulturellen Bereich. Dabei möchten wir das Bewusstsein für psychische Gesundheit stärken, fachspezifische Informationen weitergeben und somit Interessent*innen und Fachpersonen in ihrer Tätigkeit unterstützen.

Lisa Hochstrasser
Lisa Hochstrasser
weiterbildung@humeyra.ch

Forschung

humeyra unterstützt Forschungsprojekte im Rahmen der psychiatrischen und medizinischen Versorgung von Geflüchteten und Asylsuchenden in Basel-Stadt. Dadurch können Entscheidungen im Gesundheitswesen auf wissenschaftlicher Basis getroffen werden.